Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

Die Corona-Krise beherrscht weiterhin unser Leben in allen Bereichen, betroffen davon ist selbstverständlich auch unsere Praxis. 

 

Corona-Testung

Wenn Sie Erkältungssymptome haben, sollten Sie sich in Quarantäne begeben und zu Hause einen Schnelltest durchführen. Ist dieser Schnelltest positiv, sollte das Ergebnis durch einen PCR-Test bestätigt werden. Diesen PCR-Test führen wir in unserer Praxis zu festgelegten Zeiten durch, dazu melden Sie sich bitte per Mail bei uns. Alternativ führt auch das Gesundheitsamt Leer diesen Test durch. Einzelheiten hierzu und wie Sie sich im Falle einer Corona-Infektion verhalten sollen, finden Sie auf der Homepage des Landkreises Leer:


Homepage Landkreis Leer


Corona-Impfung

Wir impfen weiterhin in unserer Hausarztpraxis! Da das Angebot an Impfstoffen und die Nachfrage an Impfungen ständig wechseln, müssen wir auch unsere Impfaktionen kurzfristig anpassen. Einzelheiten zur Impfung in unserer Praxis sehen Sie hier:
 
Impfung in unserer Praxis

Die Möglichkeit, sich im Landkreis Leer durch sogenannte mobile Impfteams impfen zu lassen, besteht seit dem 31.12.22 nicht mehr. 
Weitere allgemeine Informationen zur Corona-Impfung können Sie auf der Seite des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes nachlesen:

 

Fragen zur Corona Impfung

 

Sie haben Bedenken gegen die Impfung? Fragen zu Impfmythen und Verschwörungstheorien beantwortet die folgende Seite und liefert auch wissenschaftlichen Begründungen: 


zusammen gegen Corona



Organisatorische Besonderheiten:

  • Alle Patienten werden von einer Arzthelferin einzeln und nur mit Mundschutz in die Praxis hereingeholt. Damit wird ein volles Wartezimmer vermieden und das Risiko, sich in der Praxis mit Corona anzustecken, minimiert.
  • Bei Husten, Schnupfen und Erkältungssymptomen nehmen Sie bitte von zuhause aus Kontakt mit uns auf und kommen Sie auf keinen Fall unaufgefordert in die Praxis. Das gilt auch für den Fall, dass die Telefonleitungen belegt sind. Sie können uns auch per eMail oder Fax erreichen!
  • Nach den Vorgaben der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) haben wir eine zeitliche Trennung von Patienten mit akuten Atemwegsinfekten und allen anderen Patienten vorgenommen. Hierzu haben wir sogenannte Infektionssprechstunden eingerichtet, die sich in der Regel am Ende der Sprechzeiten des Tages befinden.
  • Patienten mit akuten Atemwegserkrankungen dürfen nicht außerhalb der Infektionssprechstunde in der Praxis erscheinen.
  • Die Besprechung von Befunden kann nach Vereinbarung telefonisch erfolgen, dadurch sollen vermeidbare Praxisbesuche verhindert werden.
  • Rezepte und Überweisungen bestellen Sie bitte ebenfalls weiterhin über die Rezepthotline, per Fax oder per Mail und lassen sie in eine Apotheke schicken.
zurück